Zur Freeride World Tour 2018: Interview mit Lorraine Huber über ihre Mentaltraining-Strategien

(Fotocredit: Zoya Lynch)

Lorraine Huber, 37-jährige Profi-Freeriderin aus Österreich, gewann 2017 die Feeride World Tour der Ski Damen und damit den Weltmeistertitel. Seit Januar steht sie nun in der FWT 2018 unter dem Druck der Titelverteidigung. Die ersten drei von fünf Contests liefen nicht optimal, es schien sogar, als würde Lorraine das Finale verpassen. Doch dann platzte der Knoten, sie siegte am 10. März beim vorletzten Contest in Fieberbrunn – und zog damit doch noch ins Finale ein (am 31. März in Verbier). Ein wichtiger Baustein dieser Aufholjagd war auch Lorraines mentale Vorbereitung: Im Interview verrät die Profisportlerin aus Lech am Arlberg wie wichtig „der Kopf“ in ihrer Risikosportart ist – und welche Mentaltraining-Methoden ihr in Wettkämpfen am meisten helfen.

Link zum ganzen Interview und dem Video ihrer Sieg-Abfahrt in Fieberbrunn auf www.die-sportpsychologen.de :

Lorraine Huber im Interview mit Mila Hanke (exklusiv vor dem Freeride World Tour-Finale): „Wenn ich mich auf ein Lernziel konzentriere, ergeben sich die Resultate von selbst“

 

Top